Kinder im Familienrecht – Scheidung mit Kind – Kindesunterhalt

Sind Kinder im Haus? Die Elternschaft besteht bei Scheidung fort.

Wie also sollen Kindesumgang und Umgangsrecht sinnvoll geregelt werden? Wechselmodell oder Besuchsregelung?

Wie hoch ist der Kindesunterhalt.
Wie soll der Unterhalt (Kindesunterhalt) finanziert werden?
Welcher Elternteil hat welchen Anteil zu tragen?
Wem steht das Kindergeld zu?
Wann und wie kann der staatliche Unterhaltsvorschuss für das minderjährige Kind in Anspruch genommen werden?

Wie soll das Sorgerecht für die Kinder ausgestaltet werden?


Kindergeld oder Kinderfreibetrag 2019 – die Beträge

Das Kindergeld 2018 beträgt ab dem 01.01.2019

  • für das erste und zweite Kind – jeweils 194 Euro monatlich
  • für das dritte Kind 210 Euro monatlich
  • für das vierte und jede weitere Kind auf jeweils 235 Euro monatlich.

Kindergeld gibt es grundsätzlich für das Kind bis zum 18. Lebensjahr, für Kinder in Ausbildung bis zum 25. Lebensjahr und für arbeitslose Kinder bis zum 21. Lebensjahr.
Das Kindergeld ist bei der Kindergeldkasse zu beantragen, die bei der Arbeitsagentur angesiedelt ist.

Der steuerliche Kinderfreibetrag 2019 beträgt ab dem 01.01.2019

  • 7.620, wobei hier der Kinderfreibetrag (für Betreuungs-, Erziehungs-, oder Ausbildungsbedarf) mit 2.640 Euro enthalten ist,

Unterschied Kindergeld oder Kinderfreibetrag
Eltern bekommen entweder Kindergeld oder die steuerlichen Freibeträge (Kinderfreibetrag) bei der Einkommensteuer. Das Finanzamt prüft im Rahmen der jährlichen Einkommensteuerveranlagung automatisch, ob für die Eltern die Freibeträge oder das ausbezahlte Kindergeld günstiger sind (Günstigerprüfung).

 

Unterhaltsvorschuss 2019

Mit dem Unterhaltsvorschuss unterstützt der Staat Alleinerziehende und Kinder, wenn das andere Elternteil nicht oder unregelmäßig Unterhalt zahlt. Die Höhe des Unterhaltsvorschusses richtet sich nach dem Alter der Kinder.

Der Unterhaltsvorschuss beträgt für 2019

  • Kind bis 5 Jahren bis zu 160 Euro monatlich
  • Kind von 6 bis 11 Jahren bis zu 212 Euro monatlich
  • Kind von 12 bis 17 Jahren vbis zu 273 Euro monatlich. In diesem Alter ist allerdings die (teilweise) Mitarbeit des erziehenden Elternteils erforderlich. Details erfahren Sie bei Ihrem Jugendamt.

 

Infotool Familie 2018

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt auf der Webseite „Infotool Familie“ eine App bereit,
mittels derer Sie in wenigen Schritten Sie Ihre Ansprüche auf Familienleistungen oder -hilfen ermitteln können.